Beispiele Logik, Zeiten und Zähler

Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der booleschen Logik (einschließlich Speicher) sowie der Zeiten und Zähler sind die Grundlage. Im folgenden zeige ich einige Beispiele, die ich um Unterricht benutze, immer in Verbindung mit der PLC-LAB Datei. Damit geht es also los.

Wenn es einfach nur darum geht, die grundlegenden Logik-Verknüpfungen, die in der Automatisierungstechnik üblich sind, durchzuprobieren, dann verwende ich „Logik-Pur„.

Für die Anwendung der booleschen Verknüpfungen bietet sich z.B. die Torsteuerung an. Vor allem kann das Tor von einfach bis aufwendig erweitert werden.
Das beginnt mit Auf/Zu/Stopp – Speicher.
Es wird erweitert um automatisches Schließen – Zeit.
Es wird erweitert um die Sicherheitsleiste bzw. die Fernbedienung – ODER.
usw.

Die Torsteuerung nutzt eher einen Elektromotor, das Fallmagazin (oder: Stapelmagazin) nutzt einen Pneumatzikzylinder.

Ein sehr schönes Beispiel für die Anwendung der Zeiten ist die Toiletten-Licht-Lüfter-Steuerung. Eine AV-Klasse hat unter Anleitung des Werkstatt-Kollegen zur Veranschaulichung kleine Toilettenhäuschen gebaut.

Wenn es mal um die Wiederholung der Pneumatik und den Vergleich von der pneumatischen Steuerung bis zur SPS geht, dann benutze ich gerne den Fahrrad-Montageständer.

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung:
http://reifig-fahrradmontagestaender.de/vario_v.html

Related Post

Literatur und Links zur SPS

Zur SPS gibt es unendlich viel Material. Daher zähle ich hier nur die wenigen Materialien auf, die ich besonders gerne nutze. Die Auswahl ist sehr subjektiv und sehr zufällig. Drei

SPS

Die Bedeutung der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) – Programmable Logic Control (PLC) – scheint ungebrochen. In Europa dominiert Siemens den Markt und damit auch die Berufskollegs. Auch bei uns nutzen wir