SPS

Die Bedeutung der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) – Programmable Logic Control (PLC) – scheint ungebrochen. In Europa dominiert Siemens den Markt und damit auch die Berufskollegs. Auch bei uns nutzen wir Siemens Steuerungen: Die Logo! mit Logo!Soft für einfache Anwendungen, die S7-1200 (und mehrere alte S7-300) mit dem TiA-Portal für weitergehende Beispiele und das Lernen/Kennenlernen der strukturierten Programmierung.

Der Vorteil der Logo!: Sehr schneller Einstieg, schneller Weg zum ersten Erfolgserlebnis.

Der Vorteil des TiA-Portals: Anleitung zum Gliedern des Programms und dem Erlernen von Begriffen wie Variablen, Unterprogrammen etc.

Programmieren allein ist langweilig, wenn nicht sichtbar wird, was programmiert wurde und was daraus wird. Da aber für eine Klasse mit z.B. 20 SchülerInnen nicht 20 praktische Modelle zur Verfügung stehen, benutzen wir eine Simulationssoftware: PLC-LAB.

Related Post

Beispiele Logik, Zeiten und Zähler

Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der booleschen Logik (einschließlich Speicher) sowie der Zeiten und Zähler sind die Grundlage. Im folgenden zeige ich einige Beispiele, die ich um Unterricht benutze, immer in

Literatur und Links zur SPS

Zur SPS gibt es unendlich viel Material. Daher zähle ich hier nur die wenigen Materialien auf, die ich besonders gerne nutze. Die Auswahl ist sehr subjektiv und sehr zufällig. Drei